Steigerungen von Material-, Rohstoff- und Energiekosten - Handlungsmöglichkeiten für Handwerksbetriebe

April 2022

Sowohl außergewöhnliche Ereignisse, wie etwa die Corona-Pandemie oder der Ukraine-Krieg, als auch übliche marktwirtschaftliche Schwankungen können zu steigenden Material-, Rohstoff- und Energiekosten für Handwerksbetriebe führen. Verändern sich nach Vertragsschluss die Ein-kaufspreise, trägt grundsätzlich der Handwerksbe-trieb das Kalkulationsrisiko. In besonderen Fällen kann es jedoch rechtliche Ausnahmen von diesem Grundsatz der Risikoverteilung geben.

Praxis Recht zeigt rechtliche Aspekte und Handlungsmöglichkeiten für Handwerksbetriebe bei Kostensteigerungen auf.

Ihr Ansprechpartner in der Handwerkskammer

Steinbild, Mathias

Mathias Steinbild
Wirtschaftsförderung, Kommunikation und Recht - Leiter Wirtschaftsrecht, stv. Leiter des Geschäftsbereichs Wirtschaftsförderung und Recht

Tel. 0521 / 5608 - 240
Fax 0521/5608 - 58 488
mathias.steinbild--at--hwk-owl.de